Allein die Gnade - Epheser 2:1-10, 1:5 und Römer 8:29-30

von Dr. theol. Wolfgang Nestvogel

"Allein die Gnade" war ein Fundament der Reformation. Weil Kinder Gottes an diese freie Gnade glaubten, ließen sie sich lieber von der Katholischen Kirche als Märtyrer verbrennen, als dieser Gnade zu entsagen. Eine Lehre, die man heute kaum predigt.

Was aber ist das besondere an dieser Gnade, wo doch alle von Gnade zu reden scheinen? Was war der Trost von Luther, Spurgeon und vielen Glaubensvätern?

Bruder Nestvogel legt uns dar, wen die Gnade rettet. Gezeigt wird Gottes Diagnose über den Menschen und seine Mittel zur unserer Errettung. Nur Kinder des Zorns werden gerettet und nur Tote macht der Herr lebendig. Wer  sich als "Sündenlümmel" erkannt hat, erfährt diese Gnade. Nicht durch einen eingebildeten "freien Willen", sondern durch Gottes Erwählung. Verloren geht der Mensch durch eigene Schuld, errettet wird er, weil Gott ihn in Seiner Liebe sucht und erhält. Wer diese Gnade erkennt, kommt zur Ruhe vom eigenen Mühen um Gerechtigkeit und findet Trost und Geborgenheit im vollbrachten Opfer unseres Herrn.
Mehr Details zu diesem Vortrag erhaltet Ihr über den Downloadbutton oben rechts auf dieser Seite.
Dauer: 48 Minuten
Startseite < I Allein die Gnade - Epheser 2:1-10, 1:5 und Römer 8:29-30 I
Startseite < I